Follow me on:

«The Voice of Germany war voll geil!»

Vorhang auf für Marc Amacher auf der ganz grossen Live-Bühne: Anfang Juni spielte der Vollblutmusiker dreimal im Vorprogramm der lebenden Gitarren-Legende Eric Clapton – in drei der renommiertesten Konzert-Venues im deutschsprachigen Raum. Sein aktuelles Album «Roadhouse», das Zweite seit seinem fulminanten Sturm ins Finale bei «The Voice of Germany» Ende 2016, hat Amacher zusammen mit seinen Mitmusikern innerhalb weniger Stunden in seiner «Homebase» in Brienz im Berner Oberland eingespielt.

Im Promitipp Drive Interview mit Eugen Baumgartner lacht, schreit und brüllt Marc Amacher aus voller Kehle und unterstreicht damit, dass er den Blues leibt und lebt. Leider ohne Wodka, dafür mitten in Zürich on the road.  instagram.com/marc.amacher/

Share

You might also like

/